Deutschland / Berlin / Kreuzberg 36

Tom Moon ( alias Thomas Albrecht )  ist seit 1980 fest in der Berliner Musikzene dabei.

Er verkehrte in den 80 ger Jahren im Dunstkreis der Genialen Deletanten/

Einstürzende Neubauten / Blixa Bargeld / Ärzte / usw....,

und zu dieser Zeit in den Typischen Kiezläden wie Risiko / Kob / Musichall /

SO 36 / Blockschock usw....

 

Angefangen hat Tom Moon 1980, als Gitarrist bei den Grenzgängern.

Danach ging es Schlag auf Schlag,, als Bassist und Komponist, mit anderen Bands weiter.

 

Mit den Pillsbury Tew Boys Mitte der 80 ger Jahre folgten viele ausverkaufte Konzerte in den Clubs

und erhielt mit seinen Bands Preise bei den Berliner Senatsrockwettbewerben.

 

1988 eröffnete Tom Moon den Konzertclub Pike in Berlin Kreuzberg

und gründete die Konzertagentur Wall City Concerts.

 

1990 übernahm er mit Wall City Concerts für 1 Jahr die Konzertveranstaltungen im legendären SO 36.

Und organisierte von 1990 - 1992, mit vielen andern Veranstaltern, die BID ( Berlin Independence Days )

 

2003 tauchte Tom Moon wieder als Musiker ( Bassist & Komponist ) bei Germ Attack bis 2006 auf.

Veröffentlichte in dieser Zeit mit Germ Attack das Album Bomb Party beim Label Wolverine Records.

 

Tom Moon gründete 2007 sein eigenes Elektronik - Pop - Projekt Noise Attack.

Dabei entstanden bis 2010: 2 LP Alben und eine Single beim Label Rag Squad Music.

 

2009 mischte Tom Moon auch mit CJ Bomb einige Musiktracks ab

unter dem Namen CJ Bomb & Tom Moon feat. Orelie White.

 

Tom Moon als Musiker & Komponist

1980 bei Grenzgängern, ( New Wave ),

1982 bei Ton Ton Macouz ( Post Punk ),

1983 bei Certain Extent ( Garagenbeat ),

1984 bei Pillsbury Tew Boys ( Wave Punk ),

1987 bei Little Creatures ( Garagenbeat )

1980 - 1987 diverse Projekte mit Musikern von Subtowns,

                   MDK, Poems for Laila, Lunatics usw.

2003 - 2005 bei Tune Bandits ( Punk & Garage Rock )

2003 - 2006 bei Germ Attack ( Melodic Punk )

2007 - 2010 bei Noise Attack ( Elektronik Pop )

2009 - 2010 bei CJ Bomb & Tom Moon feat. Orelie White ( Elektronik Pop - Techno )

2012 - heute Radiomoderator von Straightsound

 

Tom Moon als Veranstalter & Management

1988- 1992 Tom Moon hat über 350 Konzerte in Berlin

mit seiner Konzertagentur Wall City Concerts veranstaltet.

z.B. mit Bands wie : Anhrefn, Bates, Lurkers, Peter & the test tube babys, Blurt, Leningrad Cowboys, Die Firma, Serius Drinking, Celebrity Skin, More Fiends, Herbst in Peking, Ralf Leeman, Waltons, Bel Ami, Boxhamsters, Die Helden, Caspar Brötzmann, Pape, Strangemen, The Name, Mimmis, Frohlix, The Teens, Ferry boat Bill, Surbiers, Abstürtzende Brieftauben, Deep Jones ( Bellea . B ), Abwärts, Rubbermaids, Feeling B, Love like Blood, Wanna Bees, Cliff Barnes, Haunted Henschel, Rausch, Volume Unit, Brosch, Kollosale Jugend, Elephants of Celebes, Lassy Singers, Die Mutter und noch so viele, viele mehr,

mit über 700 Bands !

 

1990 - 1992 Mitorganisation der BID ( Berlin Independence Days )

1990 - 1991 Exklusiv Konzertveranstalter im Konzertsaal SO 36

1988 - 1992 Exklusiv Konzertveranstalter im Konzertclub Pike

Siehe : Pike / SO 36

2004 - 2005 Mitorganisation bei LAME MUSIC von über 40 Konzerte in Berlin

mit über 120 Bands

1990 - 2010 Talentscout & Management von Bands .

 

 

 

Interview mit Tom Moon

 

 

 

Joomla templates by a4joomla